Die Tyssaer Wände

Tisá und seine Umgebung ist eine reiche Felsenlandschaft an der Grenze mit Deutschland. Diese Gegend besteht aus dem wunderschönen Felsengebiet Tyssaer Wände am Rande der Elbsandsteingebirge. Beim Spaziergang durch die Felsenstadt werden Sie die abenteuerlichen Gestalten der Felsen bewundern. Diese Felsen ähneln sich den Gesichten, Tieren, usw. Lassen Sie Ihre Phantasie frei durch das Reich der Felsen fliessen. Der Boden ist dort mit weichem fast weissem Sand bedeckt. Früher wurde dieser Ort nur mit einem Führer zugänglich, aber heute finden Sie dort eine Reihe von markierten und gepflegten Touristensteige.

Im 19. Jh. war dieser Ort ein wildes Labyrinth von Felsen, das niemand betreten hatte. Es wurde eine Sage über dem französischen Adelige Leduquin und den bösen Wichtel erzählt, damit dieser Gegend niemand ohne den Führer besuchen wollte. Die Regelung nur mit dem Führer die Wände zu besuchen war 1918 widergerufen. Aber heute keine Angst – es leben hier keine bösen Wichtel mehr.

Die Sage über dem französischen Adelige Leduquin und den bösen Wichtel:
In Zeitalter der Französischen Revolution floh ein Adelige Namens Leduquin aus Frankreich. In die Tyssaer Wände kam er zufällig. Er brachte ein grosser Schatz mit, es soll ein Familienschatz sein. Er vergrub den Schatz in den Wänden und nach kurzer Zeit wollte er den Schatz wieder aufgraben, aber in dem Felsenlabyrinth fand er den Schatz nie wieder. Er suchte ihn lange Jahre, aber konnte ihn nicht finden. Der Arme wurde davon verrück. Dann solle er, um nicht vor Hunger zu sterben, den Bauern kostenlos das Vieh heilen. Die Sage erzählt, das die bösen Wichtel den Schatz bewachen. Derjenige, der den Schatz suchen wird, der wird von den Wichteln das wahnhafte Gewürz in die Hosentaschen bekommen und nie wieder den Weg aus dem Felsenlabyrinth finden wird. Auch darum sollten wir uns in Acht nehmen und sich nur an den markierten Steigen halten. Man kann es nie wissen.

Die Grundinformationen:

Die Lokalität: Tisá

Zugänglichkeit: aus dem Zentrum von Tisá die Wegweiser folgen
Mit dem Auto: aus Děčín im Richtung Sněžník und dann Tisá. Aus Jílové u Děčína und aus Ústí nad Labem im Richtung Libouchec und weiter im Richtung Tisá

GPS: 50.787650N 14.028771E