Das Schloss in Děčín

Das Schloss liegt auf dem Felsen über dem Zusammenfluss der Flüsse Elbe und Polzen. Seine Geschichte wurde schon in dem 10. Jh. datiert, derzeit stand auf dem Felsen nur eine Holzbefestigung, die als Mittelpunkt der Verwaltung dieser Gegend (der so genannten Tetschener Provinz) diente. Im 13. Jh. wurde die ursprüngliche Burgstätte zu einer königlichen Burg umgebaut. Während der vergangenen Jahrhunderte wurde die ehemalige Burg mehrmals umgebaut bis in die heutige Form des Schlosses, die durch die Familie Thun-Hohenstein am meisten geprägt wurde. Unter dem Besitz der Thun-Hohenstein Familie wurde das Schlossgut in den Jahren 1628-1932 zweimal deutlich umgebaut bis in die heutige Form. Während des 19. Jahrhunderts wurde das Schloss zum wichtigen kulturellen und politischen Zentrum geworden. Das Adelsgeschlecht Thun-Hohenstein war mit dem Thronfolger Österreich-Ungarns Franz Ferdinand d‘ Este befreundet. Nach dem Attentat von Sarajevo, als er ermordet wurde, wurden die Kinder von F.F. d‘ Este in Tetschen auf dem Schlossgut erzogen. Die Familie Thun war im Kontakt mit vielen Spitzenkünstlern derzeit, zu dem Bedeutesten gehörte Frederik Chopin. Im Jahre 1932 musste die Familie Thun aus den finanziellen Gründen das Schlossgut an die Tschechoslowakische Republik verkaufen. Aus dem Schloss wurde dann die Kaserne eingerichtet. In den Folgejahren wechselte sich hier die tschechoslowakische, deutsche, dann wieder tschechoslowakische und in den Jahren 1968-1991 sowjetische Armee ab. 1991 wurde das Schloss im Besitz der Stadt überwiesen. In dem Jahr 1991 begann auch schrittweise die Rekonstruktion des zerfallenen Objekts.

Der Bestandteil des Schlosses ist auch der Rosagarten, von da aus können Sie die wunderschöne Aussicht auf die Stadt geniessen.

Die Grundinformationen:

Die Lokalität: das Stadtzentrum von Děčín (Tetschen)

Zugänglichkeit:
Zu dem Schloss, sowie in dem Rosagarten, kamen Sie durch die sog. Lange Fahrt – der 292 Meter lange Weg mit einem 7,5 m hohen Mauer abgegrenzt. Auch nur der eigene Zugang zum Schloss ist ein  interessantes Erlebnis.

GPS: 50.779214N 14.210453E